Bohol, Philippinen

 

Bohol international Airport auf Panglao Island

Seit Juni 2015 ist nun tatsächlich Gewissheit: Der Bohol - Panglao International Airport wird wirklich gebaut.

Ich glaube persönlich nicht an internationale Flüge auf diesem neuen Flughafen denn ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, welche internationalen Fluggesellschaften, auf dieser kleinen Insel landen wollen.

Zumal der große internationale Flughafen von Cebu, nur ein paar Kilometer Luftlinie entfernt ist. Und selbst dort landen täglich nur eine Hand voll internationaler Flüge, hauptsächlich aus Singapur, Hongkong und Korea.

Zur Zeit landen und starten auf dem alten Bohol Airport in Tagbilaran ca. 7 bis 8 Flüge pro Tag von und nach Manila, je nach Wochentag und zumindest die Landebahn dort ist tatsächlich ein bißchen kurz für die Airbus A320 Familie mit der die verschiedenen Airlines dort landen.

Und wenn dann tatsächlich einige internationalen Flüge mit größeren Maschinen dort landen sollten und bei jedem Flug so 200 bis 300 Touristen ausspucken, bleibt die Frage: Wohin mit ihnen? Auf Bohol gibt es angeblich zur Zeit so um die 1000 Zimmer für Touristen und die sind, zumindest während der Saison, ziemlich voll.

Es gibt einige interessante Berechnungen zu dem Thema, die besagen, daß, wenn der Airport sich wirtschaftlich lohnen soll, die Touristenzahlen bzw. die Passagierzahlen ca. verfünffacht- oder versechsfacht werden müßten. Bohol bräuchte also 5000 weitere Hotelzimmer, was in etwa zehn mal dem Shangrila Hotel auf Mactan Island entspricht. Wo sollten diese Hotels wohl gebaut werden?

Als letztes Argument gegen den Flughafen möchte ich dann noch die gewählte Lage des neuen Airports anführen: Das eine Ende der Landebahn wird sich nämlich direkt hinter dem Alona Beach befinden, was bedeutet, dass die ruhesuchenden Touristen am Alona Beach, den ganzen Tag über, tief fliegende Jets im Landeanflug oder beim Start, direkt über ihren Köpfen ertragen müßten.