Bohol, Philippinen

 

Geschichte von Bohol

  • 1200 – erste Besiedlung Bohol von Mindanao aus
  • 1490 - 1520 Durch Malaiische Kaufleute und Einwanderer aus dem Süden der Philippinen und aus Brunei wird der Islam auf Bohol verbreitet.
  • 1526 - Ferdinand Magellan erreicht als erster Europäer die Philippinen
  • 1546 – erster Versuch Spaniens, auf den Philippinen Fuß zu fassen (bei Cebu)
  • 1565 – Miguel Lopez de Legazpi konnte sich mit den Boholanern Datu Sikatuna von Bohol und Datu Sigala von Loboc verbünden und die Cebuaner besiegen. Erstmals wird der spanische König als Oberhaupt anerkannt.
  • 1600 – Jesuiten beginnen das Land zu katholisieren
  • 1622 – blutig nieder geschlagener Aufstand der Einheimischen
  • 1744 – Rebellion gegen Spanien unter Francisco Dagohoy
  • 1827 – Rückeroberung Bohols durch die Spanier unter Jose Lazaro Cairo
  • 1900 – Die Amerikaner unter Major Henry Hale erreichen Bohol und nahmen die Insel (wie den Rest der Philippinen) als Kolonie von den Spaniern, gegen den Widerstand der Philippinen in Besitz.
  • 1942 – Japaner besetzten Bohol
  • 1945 – Amerikaner vertreiben die japanischen Besetzer von Bohol
  • 1957 – 1960 Der Boholaner Carlos Polistico Garcia ist Präsident der Republik Philippinen

Seit dem 10. März 1917 ist Bohol eine unabhängige Provinz

Quelle: Wikipedia