Bohol, Philippinen

 

Geld, Banken & Geld tauschen in Bohol

Das Bankensystem auf den Philippinen ist eine mittlere Katastrophe und liegt um Jahre hinter der technischen Entwicklung vom Rest der Welt zurück.
So ist es auch im Computerzeitalter nicht möglich, Gelder von einer Bank zur einer anderen zu überweisen. Auch von "Onlinebanking" ist man noch meilenweit entfernt.

Touristen haben auch immer wieder Probleme ihre mitgebrachten Traveller Cheques einzutauschen, da die Banken dieses nur äußerst ungern oder gar nicht tun. Findet man doch mal eine Bank die sich darauf einläßt, ist es eine langwierige Prozedur, mit Kopien des Reisepass etc. Travellercheques werden nur von einigen "Money Changern", Reisebüros, Resorts oder Tauchschulen angenommen, wenn diese unter europäischer Leitung stehen.

Kreditkarten werden von den meisten Hotels, Resorts und Tauchschulen akzeptiert, jedoch gegen einen Aufschlag von 5% bis 10%. Dies ist zwar eigentlich von den Kreditkartenfirmen untersagt, auf den Philippinen wird es aber offensichtlich geduldet.

Geldautomat am Alona Beach

Geldautomaten, die auch internationale Kreditkarten akzeptieren, gibt es in allen Städten und neuerdings steht sogar auch einer am Alona Beach, direkt vor der "Bank of the Philippine Islands".

Wer seinen Urlaub an einem anderen Touristenstrand als dem Alona Beach in Bohol verbringt, muß zum Geld tauschen/holen immer in die nächste Stadt. In den meisten Fällen dürfte dies Tagbilaran sein. Weitere Geldautomaten stehen in Jagna, Calape oder Tubigon zur Verfügung. Die Automaten akzeptieren hauptsächlich Master & VISA Karten, sowie alle Karten, die das Maestro Zeichen drauf haben.

Achtung, einige Automaten haben eine max. Auszahlung von 4000,- oder 5000,- Peso, was die Gebühren durch Mehrfach Abhebungen in die Höhe treibt. Maximal können Sie 10.000 Peso pro Abhebevorgang am Automaten bekommen. Die Gebühren betragen je nach Bank ca. 5,-€ + 1% des Betrages für Auslandseinsatz und werden automatisch mit abgebucht.

Außerdem gibt es seit einiger Zeit auch eine Abhebegebühr von 200 oder 250 Peso der philippinischen Banken, die auf den Abhebebetrag aufgeschlagen werden.

An manchen Tagen (Zahltag?) stehen lange Schlangen von Philippinos vor den Automaten, an anderen Tagen kommt man sofort dran.

Ein besonderer Tip an dieser Stelle ist das Online Girokonto bei der DKB (Deutsche Kreditbank). Sie können dieses Konto problemlos zusätzlich zu ihrem bestehenden Konto bei der heimischen Sparkasse betreiben, die Kontoführung ist kostenlos.

Der besonder Clou dabei ist jedoch die ebenfalls kostenlose VISA Karte, mit der man weltweit, also auch auf den Philippinen, kostenlos Bargeld abheben können und sie bekommen dabei auch noch einen guten Kurs. Ich selber habe dieses Konto ausprobiert und kann es wärmstens empfehlen. Am besten gleich hier anmelden!

Geldautomaten, die die VISA Karte der DKB akzeptieren, stehen in Tagbilaran in der Island City Mall (ICM) am Ausgang beim Jollibee Restaurant und schräg gegenüber der Bohol Quallity Mall (BQ) bei der RCBC. Außerdem akzeptieren die Automaten der Metrobank, Banco de Oro (BDO) oder die Bank of China die VISA Karte der DKB.