Bohol, Philippinen

 

Einreisebestimmungen für die Philippinen

Bürger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz erhalten bei der Einreise in die Philippinen eine Aufenthaltserlaubnis von zunächst 30 Tagen. Das reicht normalerweise für einen "normalen Urlaub".

Wer länger bleiben möchte, kann diese Aufenthaltserlaubnis bei der nächsten Immigration Station um jeweils 2 Monate verlängern, das kostet mit allen Gebühren zwischen 2500 und 4500 Peso, je nach dem ob es sich um die 1., 2, usw. Verlängerung handelt.

Man kann diese Verlängerungen (alle 2 Monate) zunächst bis zu einem Gesamtaufenthalt von ca. einem Jahr, problemlos wiederholen. Allerdings betragen die die Gesamtkosten dafür inzwischen über 20.000 Peso/Jahr. Außerdem wurd bei der 1. Verlängerung auch noch eine ACR (Alien Certificate of Registration) Karte ausgestellt, die wiederum extra kostet.

Etwas einfacher geht es mit einem Visum von der philippinischen Botschaft in Deutschland:

  • Touristen/Besucher Visum für 3 Monate & 1 Einreise : 39,- Euro
  • Selbiges für 6 Monate mit multiplen Einreisen: 78,- Euro
  • Visum für 12 Monate mit multiplen Einreisen: 117,- Euro
  • Änderungen vorbehalten. Fragen Sie bei der philippinischen Botschaft nach den aktuellen Preisen und Bedingungen.

Am einfachsten haben es all die jenigen, die mit einer Filipina verheiratet sind: Auf Anfrage und gegen Vorlage der Heiratsurkunde bekommt man bei der Einreise als "Balik Bayan" gleich 1 Jahr kostenlos in den Pass gestempelt.