Bohol, Philippinen

 

Die Insel Cabilao, Bohol

Die kleine Insel Cabilao liegt Bohol vorgelagert, von Tagbilaran aus etwa 30 km entlang der Küstenstraße in Richtung Loon, Calape oder Tubigon. Es gibt eine Fährverbindung (ca. 10 min.) mit Auslegerbooten ab der Insel Sandingan, die wiederum per Brücke mit Bohol verbunden ist.

Obwohl die Insel relativ dicht am "Festland" liegt hat die Insel weder einen eigenen Stromanschluß, noch einen Wasseranschluß.

Süßwasser muß entweder vom Regenwasser gesammelt oder von Bohol aus mit Booten auf die Insel gebracht werden. Wasser sparen ist also angesagt!

Wärend die Toiletten in den Hotels mit Meerwasser betrieben werden, sollte man beim Duschen und Waschen, nicht unnötig das kostbare Süßwasser verplämpern.

Nachtrag 2015: Inzwischen hat die Insel einen festen Stromanschluß und eine Internetverbindung per Mobilfunk (SIM Karte/Handy) ist auch möglich.

Strand auf Cabilao Island, Insel Bohol

Tauchen auf Cabilao

Cabilao ist ein Eldorado für Taucher. Fast um die ganze Insel herum fällt das Riff steil bis auf ca. 50 Meter ab. Nur an einigen wenigen Stellen bilden leicht abfallende Hänge die Unterwasserlandschaft. Auf der Insel selbst gibt es 2 Tauchcenter, das Cabilao Dive Center im La Estrellea Beach Resort und das Polaris Dive Center im gleichnamigen Resort, gleich nebenan.

Das Cabilao Dive Center | Cabilao Island | Bohol

Tagsüber wird das Hausriff vor den beiden Resorts jedoch von zahlreichen Tauchbooten gesäumt, die den ganzen Weg vom Alona Beach auf Panglao und sogar aus Cebu zum Tauchen herüber kommen, denn hier vor den Resorts, liegt zu einen das "Hausriff" und gleich um die Ecke das "Light House", zwei der besten Tauchplätze auf der Insel. Weiterhin erwähnenswert ist der Southpoint, Fallen Tree, Gorgonia Wall, und Cambaces. Alles lohneswerte Tauchplätze mit einem großen Reichtum an marinem Leben.

Hinkommen:
Einen ersten Blick auf Cabilao kann man werfen, wenn man mit der Schnellfähre von Cebu aus nach Tagbilaran fährt und ca. 15 Minuten vor Ankunft in Tagbilaran zwischen zwei Inseln hindurchfährt. Rechte Hand liegt Cabilao, linke Hand ist Sandingan. Vom Pier, dem Airport oder Tagbilaran Stadt aus nimmt man sich am besten für ca. 600,- Peso ein Taxi, das einen direkt zur Fährstation in Sandingan bringt.

Nach der kurzen Überfahrt (ca. 15,- Peso) geht es weiter mit einem Moped (50,- Peso) oder Motorcab über Stock und Stein zu einem der Resorts auf der Insel. Alternativ kann man sich auch für etwas mehr Geld (ca. 300,- Peso) von der Fährstation aus direkt auf die gegenüber liegende Seite von Cabilao zu den Resorts bringen lassen. Wer ein Zimmer in einem der Resorts gebucht hat, wird normalerweise bereits in Tagbilaran oder zumindest an der Fährstation in Sandingan abgeholt und direkt zum Resort gebracht. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kann man ab Tagbilaran für ca. 30,- Peso mit dem Jeepney bis Loon fahren, dort umsteigen und für weitere 10,- Peso mit dem Jeepney oder Klapperbus zur Fährstation.